Fragen und Antworten

Hier findest Du viele Fragen und Antworten, die uns angehende Lehrlinge schon gestellt haben. Falls Du eine andere Frage hast, die hier nicht beantwortet wurde, darfst Du uns gerne kontaktieren.

Brauche ich einen Sek A-Abschluss um Recyclist zu werden?

Wir erwarten von den Lernenden einen Sek B-Abschluss. Mit einem Sek C-Abschluss braucht es Engagement, um die schulischen Anforderungen zu meistern, ist aber nicht unmöglich. Unterstützungskurse werden in der Schule angeboten.

Ab wann darf ich mit dem Stapler fahren?

Im 2. Lehrjahr darfst du im Alter von 16 Jahren die Staplerausbildung machen und ab dann auf dem Platz deiner Firma den Stapler fahren. Wenn du bei Ausbildungsbeginn bereits 18 Jahre alt bist, kannst du mit einer Prüfung der Kat. A1 den Stapler ab Lehrbeginn fahren und auch weitere Gerätschaften mit der entsprechenden Ausbildung bedienen.

Finde ich nach der Ausbildung einen Job?

Ausgebildete Recyclistinnen und Recyclisten EFZ sind gesuchte Mitarbeiter in Recyclingbetrieben. Zudem steht dir der Weg offen für Führungspositionen, wenn du bereit bist, dich weiterzubilden und Verantwortung im Unternehmen zu übernehmen.

Was sind die Voraussetzungen um Recyclist zu werden?

Recyclistin/Recyclist EFZ ist ein Beruf für alle, die gerne mit den Händen arbeiten, aufgeweckt sind und auch ein Interesse haben, Spezialwerkzeug und spezielle Maschinen zu bedienen. Für diesen Beruf braucht es eine robuste Gesundheit, Grips und Freude daran, auf dem Platz Wind und Wetter zu trotzen.

Was verdiene ich als ausgebildeter Recyclist?

Der Lohn nach der Ausbildung liegt im Ermessensspielraum der einzelnen Firmen. Die Bandbreite ist recht gross, angefangen von Franken 3'600 bis 4'000 - kann aber je nach Region auch noch etwas mehr sein.

Wo befindet sich die Berufsschule?

Die Berufsschule besuchst du am Bildungszentrum Zürichsee in Horgen (gleich gegenüber dem Bahnhof). Du hast einen Tag Schule pro Woche.

Habe ich die Möglichkeit, die BMS zu besuchen?

Gute Schüler haben die Möglichkeit, die Berufsmittelschule zu besuchen. Mit dem BMS-Abschluss in der Tasche kannst du diverse Studienrichtungen einschlagen, so z.B. Umweltingenieur, CAS Recycling und umweltgerechte Entsortung, usw.

Ich habe nun schon mehrere Jahre auf einem Recyclinghof gearbeitet. Gibt es für mich eine Möglichkeit, einen Abschluss zu erlangen?

Wenn du bereits über eine abgeschlossene Grundbildung verfügst, kannst du eine verkürzte Lehre machen (2 Jahre). Du kannst dich nach Absprache mit deinem Wohnkanton aber auch direkt an die Abschlussprüfung nach Art. 32 anmelden. Das Berufsbildungsamt in deinem Wohnkanton steht dir für ergänzende Auskünfte gerne zur Verfügung.

R-Suisse

Der Verein R-Suisse fasst die im Recyclingwesen Schweiz engagierten Berufs- und Fachorganisationen zur Förderung und Koordination der Aus- und Weiterbildung in der Recycling-Branche zusammen.


R-Suisse vertritt die Interessen seiner Mitglieder gegenüber dem Bund, den Kantonen und anderen Berufsorganisationen, legt die Bildungsziele und -inhalte der Aus- und Weiterbildung fest und entscheidet in allen weiteren Bereichen der Bildungsverordnung (BiVo).

Kontakt

Recycling Ausbildung Schweiz R-Suisse

Romana Heuberger

Postfach 2212

8401 Winterthur

TEL +41 (0) 44 211 44 55

FAX +41 (0) 44 211 44 60

 

www.r-suisse.ch

info@r-suisse.ch


Tags

facebook

kontakt

Recycling Ausbildung Schweiz
R-Suisse

Romana Heuberger

Postfach 2212

8401 Winterthur

 

TEL +41 (0) 44 211 44 55

FAX +41 (0) 44 211 44 60

 

www.r-suisse.ch

info@r-suisse.ch